Gesunde Lehre | Sound Doctrine

Achtung! Nichts für Leute mit empfindlichen Ohren! Nur für solche die die Wahrheit suchen! (2.Tim4,3-4)| Attention! Not for people with itching ears! Only for those seeking the truth! (2.Tim4:3-4)

Von Heirat-Scheidung-Wiederverheiratung-Ehebruch (90% übersetzt)

Lehre bezüglich Heirat-Scheidung-Wiederverheiratung-Ehebruch



Nachfolgend die Übersetzung der Datei von evangelicaloutreach.org/divorce.html (In Arbeit - falls du mir helfen könntest kannst du mir hier auf hier auf github helfen beim übersetzen helfen und anschliessend einen pull-request mit deinem übersetzungsvorschlag machen, anschliessend kann ich deine Übersetzung in diese Datei übernehmen)

Quelle: www.evangelicaloutreach.org/divorce.html

Scheidung, Wiederverheiratung und Ehebruch

Ein tatsächliche Nachricht und eine biblische Antwort.

Dan Corner

Pat Robertson's Entsetzlicher Ratschlag Bezüglich Scheidung (mp3)
Pat Robertson Erhält die Totenkopfauszeichnung dafür, dass er Ewige Sicherheit Lehrt

Bookmark and Share

Scheidung Wiederheirat Ehebruch

Ehebruch Scheidung Wiederheirat

Scheidung Wiederheirat Ehebruch

Es Gibt Eine Epidemie Von Scheidung und Wiederverheiratung (Ehebruch)

Ewige Sicherheit oder Einmal Gerettet Immer Gerettet LÜGE

[INTERNET POST/NACHRICHT VON UNBEKANNTEM MANN Bezüglich Scheidung und Wiederheirat]

Ich brauche hier wirklich eine Hilfestellung [engl. input]. Falls ein christlicher Mann (ich) sich von seiner Frau scheidet aufgrund von Unvereinbarkeit und Vernachlässigung (und verschiedene andere mentale Schmerzen verbunden mit einer Ehe, die selbst mit VIEL Gebet nicht wieder hinbekommen werden könnte/würde), und eine signifikante weibliche Person hat, welche auch eine Christin und geschieden ist aufgrund von Missbrauch und mentale Grausamkeit, können sie (wir) einander heiraten, nachdem uns von Gott wirklich vergeben wurde dafür, dass wir uns von unsern Ehegatten geschieden haben? Wir sind wirklich SO sehr ineinander verliebt und wollen dem Herrn zusammen als Ehemann und Ehefrau dienen. Wir haben die Bibel gelesen und gesehen dass Heirat von geschiedenen Leuten verboten ist, aber wir kennen so viele christlichen Paare, welche beide geschieden und wiederverheiratet sind und eine gute, solide Ehe haben und dem Herrn gut dienen. Danke für deine Hilfe.

Scheidung Wiederheirat Ehebruch


[EVANGELICAL OUTREACH Bibel Antwort bezüglich Scheidung und Wiederheirat]

[Finde Heraus Mit Wem Die Geschiedene Herodias Verheiratet War]

Grüsse in Jesu Namen. Du sagtest, dass du wirklich irgendeine Hilfestellung [engl. input] brauchst. Als eine eine Person, die tausende Stunden damit verbracht hat, die Bibel zu lesen und zu studieren und jemand, der über 6.5 Jahre im Gebiet um Pittsburgh Pastor/seelsorgerisch tätig war, ist das Folgende meine Hilfestellung [engl. input]:

(1) Zu scheiden aufgrund von "Inkompatibilität/Unvereinbarkeit und Vernachlässigung" ist kein rechtmässiger Grund laut dem Wort Gottes! Bitte beachte Mt. 5,32:

"Ich aber sage euch: Wer sich von seinem Weibe scheidet, ausgenommen wegen Unzucht, der macht, dass sie die Ehe bricht. Und wer eine Geschiedene zur Ehe nimmt, der bricht die Ehe." (Schlachter 1905)

Gesetz der Ehe

Gleichermassen sagt die Schrift/Bibel:

"Ich sage euch aber: Wer sein Weib fortschickt [= es entlässt = sich von ihm scheidet], es sei denn um Unzucht willen, und eine andere heiratet; der bricht die Ehe; und wer eine Abgeschiedene [=Geschiedene] heiratet, der bricht die Ehe." (Mt 19,9; Schlachter 1905)

"Jeder, der sich von seinem Weibe scheidet, und eine andere heiratet, der bricht die Ehe, und Jeder, der eine von ihrem Manne Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe." (Lukas 16,18; Schlachter 1905)

"Und die Pharisäer traten herzu, versuchten ihn und fragten: Ist es recht, dass sich ein Mann von seinem Weibe scheide? Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Was hat euch Moses geboten? Sie sprachen: Moses hat erlaubt einen Scheidebrief zu schreiben und sich zu scheiden. Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Um eueres Herzens Härtigkeit willen hat er euch dieses Gebot vorgeschrieben; am Anfang der Schöpfung aber hat Gott sie geschaffen Mann und Weib. Darum wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen und die Zwei werden Ein Fleisch sein. So sind sie nicht mehr Zwei, sondern Ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden! Und seine Jünger fragten ihn zu Hause nochmals darüber. Und er sprach zu ihnen: Wer sich von seinem Weibe scheidet und eine andere zur Ehe nimmt, der bricht an ihr die Ehe. Und wenn ein Weib sich von ihrem Manne scheidet und einen andern nimmt, so bricht sie die Ehe." (Mk 10,2-12; Schlachter 1905)

Scheidung zu Jesu Zeiten

Die oben erwähnten Abschnitte bezüglich Scheidung und Wiederheirat wurden durch den Herrn Jesus gegeben. Klar, er besagte, dass Eheliche Untreue (Sexuelle Immoral/Unzucht/Hurerei) der einzige Grund für eine Scheidung waren [aber das einzige Beispiel von solchem war, als Joseph fälschlicherweise dachte, dass Maria sexuell unmoralisch war, ALS SIE VERLOBT WAREN, und gedachte, sie zu entlassen/sich von ihr zu scheiden (Mt 1,19)]! Daher, falls jemand seinen Ehegatten aufgrund von sonst irgend einem Grund entlässt ausser sexueller Unmoral, ungeachtet dessen, was der Grund ist, so wird er durch diese Verse angeklagt!

Wiederverheiratungs-Ehebruch

Falls solch eine Person dann jemand anders "heiraten" würde, so würde nicht nur er Ehebruch begehen, sondern gleicherweise würde die Person, die er "heiratet" Ehebruch begehen! Alle Leute, die niemals verheiratet gewesen sind, müssen diese Fakten wissen, bevor sie darüber nachdenken, jemanden zu heiraten, der vielleicht nicht mehr wieder für Heirat auswählbar sein könnte, namentlich eine geschiedene Person.

Wenn wir andere Stellen berücksichtigen wie 1. Kor. 6,9-10 und Off. 21,8, so können wir nur schlussfolgern, dass eine ehebrecherische Ehe, wie darauf in Mt 5,32 und 19,19 verwiesen wird, darin resultieren wird, dass beide Beteiligte in den Feuersee geworfen werden, das heisst, sofern das nicht aufhört und sie Vergebung für ihren Ehebruch finden

Die Unschuldige Partei In Einer Scheidung

Ehe Annulierung Wiederheirat Ehebruch

Andererseits, scheint Lk. 16,18 zu lehren, dass sogar die unschuldige Partei in einer unbiblischen Scheidung welche wieder heiratet, des Ehebruches schuldig wird:

"Jeder, der sich von seinem Weibe scheidet, und eine andere heiratet, der bricht die Ehe, und Jeder, der eine von ihrem Manne Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe. (Schlachter 1905)"

Der Apostel Paulus gab diese Anweisungen an die Christen seinerzeit:

"Den Verheirateten aber gebiete nicht ich, sondern der Herr, dass ein Weib sich nicht scheide [oder trenne wie einige Übersetzungen es schreiben] von dem Mann; wäre sie aber schon geschieden, SO BLEIBE SIE UNVERHEIRATET oder versöhne sich mit dem Mann; der Mann aber soll das Weib nicht entlassen. Den Uebrigen aber sage ich, nicht der Herr: Wenn ein Bruder ein ungläubiges Weib hat, und diese ist einverstanden, bei ihm zu wohnen, so soll er sie nicht entlassen; und wenn ein Weib einen ungläubigen Mann hat, und dieser ist einverstanden, bei ihr zu wohnen, so soll sie den Mann nicht verlassen. - Denn der ungläubige Mann ist geheiliget durch das Weib, und das ungläubige Weib ist geheiliget durch den Bruder; sonst wären euere Kinder unrein, nun aber sind sie heilig. Will sich aber der Ungläubige scheiden, so scheide er! Der Bruder oder die Schwester ist in solchen Fällen nicht gebunden. Im Frieden aber hat uns Gott berufen." (1. Kor 7,10-15; Schlachter 1905)

Das griechische Wort für "scheiden" in den Versen 10, 11 und 15 befindet sich auch in Mt. 19,6 und Mk. 10,9 als mit Scheidung gebraucht:

"So sind sie nun nicht mehr Zwei, sondern Ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden." (Mt 19,6)

"Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden! (Mk 10,9)"

Andererseits aber, muss dasselbe griechische Wort sich nicht auf Scheidung beziehen:

"Danach schied Paulus von Athen und kam gen Korinth" (Apg 18,1; Luther 1545)

"Denn vielleicht ist er deswegen für eine Zeit von dir getrennt gewesen, auf daß du ihn für immer besitzen mögest," (Philemon 1,15; elb1905)

Bis Dass Der Tod Uns Scheidet, Dann Wiederheirat

Scheidung Wiederheirat Ehebruch Was ist eine Ehe

Die Witwe könnte auch wiederheiraten, aber nur WENN ihr Ehegatte stirbt:

"Denn die verheiratete Frau ist bei Lebzeiten des Mannes dem Gesetze verpflichtet; wenn aber der Mann stirbt, so ist sie von dem Ehegesetz befreit. So wird sie nun bei Lebzeiten des Mannes eine Ehebrecherin genannt, wenn sie eines andern Mannes Weib wird; stirbt aber der Mann, so ist sie vom Gesetze frei, also dass sie keine Ehebrecherin ist, wenn sie eines andern Mannes wird." (Röm 7,2-3; Schlachter 1905)

"Eine Frau ist gebunden, solange ihr Mann lebt; wenn aber ihr Mann entschlafen ist, so ist sie frei, sich zu verheiraten, mit wem sie will; nur daß es im Herrn geschehe." (1. Kor 7,39; Schlachterbibel 1951)

(2) Du erwähntest, vergeben zu werden für das "Scheiden von unseren Ehegatten". Wisse bitte, dass es in der Bibel kein vergeben-werden für die Sünde der Scheidung gibt! Diese raffinierte Verdrehung vom Wort bezüglich dem vergeben-werden für die Sünde der "Scheidung", brachte einige dazu, das durchzumachen, dann wieder zu heiraten, dadurch selber Ehebruch zu begehen und zu bewirken dass ihr neuer "Ehegatte" derselben Sünde schuldig wird. Zweifelsfrei, in manchen Fällen ist Wiederheirat der Begriff der Welt für was der Herr lehrte, dass es Ehebruch ist. Wiederheirat wäre Ehebruch in Gottes Augen, da es eine nicht anerkannte Ehe ist, soweit Er betroffen ist. (Eine Wiederheirat ist gerechtfertigt, wenn der Ehegatte stirbt.)

LIES MEHR ÜBER: Ehebruch, Scheidung Und Eine Unrechtmässige Ehe

(3) Als Jesus davon sprach, Ehebruch zu begehen wegen einer unrechtmässigen Ehe, wie zitiert in Mt 5,32 und 19,9, so würde ein KONTINUIERLICHER EHEBRUCH daraus resultieren. Dies wäre unmöglich, wenn jemand unrechtmässig eine Person heiraten würde, dann Busse tun würde über seine Sünde der Scheidung und einer unrechtmässigen Ehe und dann weitermacht, wie wenn es nun eine Ehe wäre, welche von Gott dem Allmächtigen anerkannt würde.

Die Ehebrecherische und Geschiedene, Herodias

Wiederverheiratungs-Ehebruch Zum Ersten Ehemann Zurückkehren

(4) Wessen Ehefrau war Herodias? Bitte ziehe die folgende Passage von Mk. 6,17-18 in Betracht:

"Denn er, Herodes, hatte hingesandt und den Johannes greifen und ihn im Gefängnis binden lassen, um der Herodias willen, des Weibes seines Bruders Philippus, weil er sie geheiratet hatte. Denn Johannes hatte dem Herodes gesagt: Es ist dir nicht erlaubt, das Weib deines Bruders zu haben." (elb1905)

ANMERKUNG: Obwohl Herodes Herodias "geheiratet" hatte, wurde sie immer noch als "Philippus' Frau" betrachtet. Das ist der Grund, weshalb Johannes sagte, dass es für ihn nicht erlaubt war, seines Bruders Frau zu haben. Mit andern Worten Ehebruch wurde von beiden Herodias und Herodes begangen.

(5) Du sagst, dass ihr so fest in einander verliebt seid und danach begehrt, dem Herrn zusammen als Ehemann und Ehefrau zu dienen. Solches ist eine Unmöglichkeit. Keiner von euch zweien wird von Gottes Perspektive aus als von ihm als Ehemann und Ehefrau zusammengebunden anerkannt werden. Diese Aussage, obschon sie hart erscheinen mag, ist die Wahrheit, basierend auf der Bibel. Die Beste Art und Weise für euch, dem Herrn zu dienen ist, damit aufzuhören, des Teufels sexuelle Versuchung zu unterhalten, dass ihr zwei gern heiraten wollt. Dies ist wie zwei Leute, die sagen "Wir wollen eine Bank ausrauben und dann dem Herrn mit dem Geld dienen."

PERSÖNLICHES ZEUGNIS Von Busse Von Einem Wiederverheiratungs-Ehebruch

(6) Zu sagen, dass ihr von andern "Christlichen Paaren" wisst, welche beides geschieden und wiederverheiratet sind und gute solide Ehen haben und dem Herrn dienen ist bedeutungslos! Des Ehebruchs schuldig zu sein schliesst einen davon aus, ein wahrer Christ zu sein. Was andere Leute haben oder nicht haben oder tun oder nicht tun hat nichts mit uns als Einzelnen zu tun. Wir müssen nach dem Wort Gottes gehen, ungeachtet davon ob sonst jemand nach ihm geht oder nicht. Es scheint als ob du jeden erdenklichen Grund zu finden versuchst um deine Wünsche zu rechtfertigen, ausserhalb von Gottes Willen zu "heiraten", sogar bis zu dem Punkt auf andere zu schauen, die eine ähnlich Böse Sache getan haben.

Finde Heraus Wie Man Das Fleisch Kreuzigt

Es gibt viele Leute, sogar in der "Kirche", die illegitim verheiratet sind. Solche begehen andauernden Ehebruch aus Gottes Perspektive und sind in Wirklichkeit keine "Christen" wie sie erklären [engl. profess] zu sein. Es ist unmöglich, ein Christ und gleichzeitig Unzüchtig/sexuell Unmoralisch zu sein, ungeachtet dessen, was einige lehren. Werde nicht irregeführt: Es gibt kein Einmal Gerettet Immer Gerettet, auch bekannt als Ewige Sicherheit oder Beharrlichkeit der Gläubigen. Wenn ihr also denkt, dass ihr euch beide scheiden lassen und anschliessend einander heiraten könnt und geistlich sicher sein würdet, basierend auf Ewiger Sicherheit, so seid ihr biblisch irregeführt. Die Lehre von Ewiger Sicherheit ist eine wuchernde Irrlehre welche Mengen/Massen in Gefahr der Hölle hat, ohne dass jene wissen, dass sie in dieser Gefahr schweben. [Bitte siehe unsere andern Informationen, welche die Irrlehre der Ewigen Sicherheit, Beharrlichkeit der Gläubigen oder Einmal Gerettet Immer Gerettet aufdecken und widerlegen.

Eine Frau Eines Andern oder Geschiedene [engl. divorcee] Ist NICHT Ledig

> (7) A wayward wife is called the adulteress: "It [wisdom] will save you also from the adulteress, from the wayward wife with her seductive words, who has left the partner of her youth and ignored the covenant she made before God. For her house leads down to death and her paths to the spirits of the dead. None who go to her return or attain the paths of life. Thus you will walk in the ways of good men and keep to the paths of the righteous. For the upright will live in the land, and the blameless will remain in it; but the wicked will be cut off from the land, and the unfaithful will be torn from it" (Prov. 2:16-22). > KOMMENTAR: Bitte beachte, die Ehebrecherin in der obigen Passage ist in Wirklichkeit eine Geschiedene Frau, da sie den Freund ihrer Jugend verlassen und den vor ihrem Gott geschlossenen Ehebund vergessen hat. Ehe ist ein Bund zwischen zwei Leuten und Gott. Also, a "wayward wife" is called elsewhere in Scripture an immoral person, eine Prostituierte und eine Ehebrecherin:

"Denn das Gebot ist eine Leuchte, und die Lehre ist ein Licht, Zucht und Vermahnung sind ein Weg des Lebens. Sie sollen dich bewahren vor dem schlechten Weib, vor der glatten Zunge der Fremden; daß du in deinem Herzen nicht nach ihrer Schönheit begehrest und sie dich nicht fange mit ihren Augenwimpern. Denn um einer Hure willen kommt man an den Bettelstab, und eines andern Weib gefährdet die teure Seele!" (Sprüche 6,23-26; Schlachterbibel 1951)

Beachte auch die folgende Bibelstelle, welche besagt, dass die Ehe ein Bund vor Gott ist:

"Und ihr fragt: «Warum?» Weil der HERR Zeuge war zwischen dir und dem Weibe deiner Jugend, welcher du nun untreu geworden bist, obschon sie deine Gefährtin und das Weib deines Bundes ist! Und hat er sie nicht eins gemacht und geistesverwandt mit ihm? Und wonach soll das eine trachten? Nach göttlichem Samen! So hütet euch denn in eurem Geiste, und niemand werde dem Weibe seiner Jugend untreu! Denn ich hasse die Ehescheidung, spricht der HERR, der Gott Israels, und daß man sein Kleid mit Frevel zudeckt, spricht der HERR der Heerscharen; darum hütet euch in eurem Geist und seid nicht treulos!" (Mal 2,14-16; Schlachterbibel 1951)

Wie die Bibel anderswo besagt, was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden:

"So sind sie nun nicht zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefüget hat, das soll der Mensch nicht scheiden." (Matt 19,6; Luther 1545)

Beachte den Rest dieses Dialoges:

"Da sprachen sie zu ihm: Warum hat denn Moses befohlen, ihr einen Scheidebrief zu geben und sie fortzuschicken? Er sprach zu ihnen: Moses hat euch nach eures Herzens Härtigkeit erlaubt, eure Weiber fortzuschicken; von Anfang aber ist es nicht also gewesen. Ich sage euch aber: Wer sein Weib fortschickt, es sei denn um Unzucht willen, und eine andere heiratet; der bricht die Ehe; und wer eine Abgeschiedene heiratet, der bricht die Ehe. Seine Jünger sprechen zu ihm: Hat ein Mensch solche Pflichten gegen sein Weib, so ist es nicht gut, zur Ehe zu schreiten! Er aber sprach zu ihnen: Nicht alle fassen dieses Wort, sondern nur die, denen es gegeben ist. Denn es gibt Verschnittene, die von Mutterleib also geboren sind; und es gibt Verschnittene, die von Menschen verschnitten sind; und es gibt Beschnittene, die sich selbst verschnitten haben um des Himmelreichs willen. Wer es fassen kann, der fasse es!" (Mt 19,7-12; Schlachter 1905)

Dieses Leben ist ein Test (Jak. 1,12; Off. 2,10-11; 3,10) und dies beinhaltet richtigen Umgang mit Scheidung. Es geht um die Ewigkeit. Nur die Minderheit wird die Prüfung bestehen und durch die schmale Pforte eingehen, welche zum Leben führt (Mt. 7,13-14). Die grosse Mehrheit der Leute wird in den Feuersee geworfen werden (Off. 20,15; 21,8). Werde nicht verfangen in einer unrechtmässigen Ehe, welche momentan viel zeitliches Vergnügen und Bequemlichkeit bringt, aber als Ernte ewige Qual im Feuer abwirft und über welche man später grosses Bedauern hat:

"Denn was wird es einem Menschen nützen, wenn er die ganze Welt gewönne und seine Seele einbüßte? (Markus 8,36; elb1905)"

Nochmals, es ist NICHT immer Gottes Wille, wiederzuheiraten, wie 1. Kor 7,11 klar besagt. Sinne über des Apostels Lehre unter Gnade diesbezüglich nach, falls du darüber nachdenkst, solches zu tun:

"wäre sie aber schon geschieden, SO BLEIBE SIE UNVERHEIRATET oder versöhne sich mit dem Manne. Der Mann aber soll die Frau nicht verstoßen." (1. Kor 7,11; Schlachterbibel 1951)

Bleibe in der Bibel und geh nach ihrem Ratschlag. Lebe in der Furcht Gottes. Denke jenseits des Grabes und denke über dein eigenes Gericht vor Gott nach. Keine Person, ungeachtet dessen, wie sehr man sich zu ihm oder ihr hingezogen fühlt, ist es wert, dafür in die ewige Bestrafung zu gehen.

Scheidung Es Sei Denn Wegen Unzucht Ausnahmeklausel

Der Herr Jesus lehrte bezüglich vieler empfindlicher Themen. Unter allen ist, dass Scheidung und Wiederheirat gleich Ehebruch ist, eines der flüchtigsten, speziell heutzutage wenn 50% oder mehr Ehen in einer Scheidung enden. In der Tat, falls jemand Scheidung und Wiederheirat für sich selbst studieren wollte, so sollte er auch Ehebruch in der Bibel nachschlagen, um zu lernen, was Jesus über Scheidung sagte! In jedem Fall ist es glasklar/kristallklar, ausgenommen zweimal (Mt 5,32; 19,9). Beide dieser Passagen sagen "ausgenommen wegen Unzucht". Dasselbe griechische Wort welches mit Unzucht/Hurerei übersetzt wird, findet man auch in 1. Kor5,1 und bezieht sich auf den Inzest (und Ehebruch) welcher dort erwähnt wird. Daher sollte das Wort übersetzt werden mit sexueller Unmoral, da Unzucht heutzutage anders und zwischen zwei unverheirateten Leuten verstanden wird.

Viele wieder verheirateten Leute ruhen ihre Errettung auf der sexuellen Unmoral ihres vorigen Ehegattens, von welcher sie denken, dass sie dadurch durch eine Scheidung befreit wurden, um wieder zu heiraten, ohne des Ehebruches schuldig zu werden, basierend auf Mt. 5,32 und 19,9. Wie einwandfrei ist das? Um die Möglichkeit zu erklären, wovon diese Verse sprechen, sollte man sich einmal Mt. 1,19 anschauen:

Aber Joseph, ihr Mann, war gerecht und wollte sie [Maria] nicht der Schmach aussetzen, nahm sich (also) vor, sich heimlich von ihr zu scheiden. (Mt 1,19; Jantzen-NT)

Joseph plante, Maria zu entlassen. Was bedeutsam ist, ist dass dies war, BEVOR sie überhaupt verheiratet waren - das heisst, während sie nur verlobt waren (Mt. 1,18-19; Lk. 1,27)! Ausserdem findet man dasselbe griechische Wort in Mt1,19 für Scheidung auch in Mt5,32 und 19,9! Könnte es sein, dass Scheidung nur während dieser Verlobungs_zeit (wie wir heutzutage sagen würden) erlaubt war und das nur aufgrund von sexueller Unmoral? Dies könnte die beabsichtigte Bedeutung von Mt 5,32 und 19,9 sein. Falls dies ist, wie wir Mt. 5,32 und 19,9 verstehen sollen, so gibt es keine Ausnahmen für Scheidung, sobald eine Person tatsächlich heiratet, wie klar wird in _dem Gesetz der Ehe (Röm. 7,2-3) und sogar in 1. Kor. 7:39. Bitte studiere dieses Thema selbst gründlich, insbesondere wenn es auf deine Situation zutrifft. Solch eine Studie könnte deiner Seele und den Seelen deiner Geliebten zugute kommen. Diese Information ist wichtig für christliche Ledige zu wissen, die Auf der Suche sind nach einem göttlichen Lebenslänglichen Ehepartner, um Gott zu dienen.

Hier Ist Wahrheit Bezüglich Christlichen Ledigen und Christlichem Dating

S. Michael Houdmann verharmlost Ehebruch

Es gibt Mengen an prominente Lehrern, die die TÖDLICHEN Gefahren einer ehebrecherischen Ehe, einer die nicht von Gott anerkannt ist, herunterspielen werden. Nachfolgend ein Beispiel von S. Michael Houdmann:

Ein geschiedener und/oder wiederverheirateter Gläubiger sollte sich nicht weniger von Gott geliebt fühlen, selbst wenn die Scheidung und/oder Wiederheirat nicht abgedeckt ist durch die mögliche Ausnahmeklausel in Matthäus 19,9. Gott gebraucht oftmals den sündhaften Ungehorsam von Christen, um viel Gutes zu vollbringen.. (S. Michael Houdmann, Was sagt die Bibel über Scheidung und Wiederheirat, Betonung von mir (=Dan Corner))

Mit andern Worten, Ketzer wollen uns glaubhaft machen, eine ehebrecherische Ehe [engl. marriage] sei sündhafter Ungehorsam* (in Wirklichkeit KONTINUIERLICHER EHEBRUCH), aber irgendwie kann daraus _viel Gutes entstehen! [Wo sagt die Bibel, dass viel gutes aus Ehebruch hervorkommt? Das ist was der Teufel uns glaubhaft machen will.] Houdmann sagt ausserdem, dass es christliche Ehebrecher gibt, was seiner Lehre entspricht und 1. Kor. 6,9-10 widerspricht! Sollten wir einfach das was die Bibel sagt fortschmeissen und den Massen an Lehrern glauben, wie S. Michael Houdmann, der solchen Müll verkündet? GOTT BEWAHRE!/DAS SEI FERNE!

Pfarrer, Die Geschiedene Leute Verheiraten, Fördern Ehebruch

Pastoren, die zwei Leute "verheiraten" welche aufgrund einer vorherigen Ehe nicht für Heirat berechtigt/geeignet sind, helfen, dieses weit verbreitete Problem mit Ehebruch zu verewigen [engl. perpetuate]. Der Bibel zuwider zu lehren bezüglich irgend eines Themas der Scheidung und Wiederheirat kann andere zum straucheln bringen und Gericht auf die Lehrer bringen:

(a) Sie bringen andere dazu, Ehebruch zu begehen durch ihr Lehren:

"Ihr dagegen seid vom rechten Wege abgewichen, habt viele durch eure Unterweisung (oder: Gesetzesauslegung) zu Fall gebracht..." (Mal. 2,8; Menge).

Aber ich habe wider dich, daß du das Weib Jesabel duldest, welche sich eine Prophetin nennt, und sie lehrt und verführt meine Knechte, Hurerei zu treiben und Götzenopfer zu essen. (Off 2,20; elb1905) [Hurerei = Unzucht]

(b) Solche Pastoren/Diener werden auch erwähnt in Lk. 17,1-3:

Er sprach aber zu den Jüngern: Es ist unvermeidlich, dass Aergernisse kommen; wehe aber dem, durch welchen sie kommen! Es wäre ihm besser, dass ein Mühlstein um seinen Hals gelegt, und er ins Meer geworfen würde, als dass er einem dieser Kleinen Aergernis gebe. Habet Acht auf euch selbst!" (Lk 17,1-3a; Schlachter 1905)

Die Gesamte Herde Gefährden - Ehebruch Verbreiten

(c) Dass Pastoren bekannte unrechtmässig verheiratete Paare, das heisst Ehebrecher wie Gott sie sieht, in ihren Herden haben und die rechte Hand der christlichen Gemeinschaft zu ihnen auszustrecken, ist, das geistliche Wohlergehen der gesamten Versammlung zu gefährden:

"Euer Rühmen ist nicht fein! Wisset ihr nicht, dass ein wenig Sauerteig den ganzen Teig durchsäuert? Feget den alten Sauerteig aus, damit ihr ein neuer Teig seid, gleichwie ihr ungesäuert seid! ... " (1. Kor 5,6-7; Schlachter 1905)

Christen wird unter Gnade befohlen, nicht mit jenen Gesellschaft zu haben, oder auch nur mit einer Person zu essen, welche sexuell unmoralisch ist (was Ehebruch einschliesst) und behauptet ein Christ zu sein:

"Nun aber habe ich euch geschrieben, dass ihr keinen Umgang haben sollt, wenn jemand, der sich einen Bruder nennen lässt, ein Unzüchtiger oder Habsüchtiger oder Götzendiener oder Lästerer oder Trunkenbold oder Räuber ist; mit einem solchen sollt ihr nicht einmal essen." (1. Kor 5,11; Schlachter 1905)

Dienst [engl. Ministry] ist kein Beliebtheits-Wettbewerb. Ein wahrer Hirte muss die Wahrheit predigen und die Schafe schützen, die ihm anvertraut worden sind, sogar wenn es unbeliebt ist, wie es für Johannes den Täufer war.

FALLS Du In Einer Ehebrecherischen Ehe Bist

Falls du nun von der Bibel her überzeugt bist, dass du in einer ehebrecherischen so-genannten Ehe bist, bitte wisse, dass sie ehebrecherisch ist, da sie NICHT von Gott als eine Ehe für ihn anerkannt wird. Der Mensch mag vielleicht darauf als eine Ehe Bezug nehmen, aber Gott sieht es als Ehebruch für beide Parteien an, da sie nicht legitim/rechtmässig ist. Für Gott ist dies nicht anders, als zwei Leute, die zusammen leben die nie angaben verheiratet zu sein und Geschlechtsverkehr haben! Sie machen weiter in sexueller Unmoral, genauso wie es ein kontinuierlicher Zustand des Ehebruchs ist, welcher begangen wird von zwei Leuten, welche in Gottes Augen nicht verheiratet sind.

Da die zwei Leute in einer ehebrecherischen so-genannten Ehe NICHT verheiratet sind, falls sie ihre eigenen separaten Wege gingen könnte es nicht Scheidung in Gottes Augen sein, da sie überhaupt nie in Gottes Augen verheiratet gewesen waren, nur in den Augen der Menschen. In der Menschen Augen würde daraus Scheidung resultieren, aber um das geht es hier nicht. Es geht hier um wie sieht Gott zwei Leute in einer ehebrecherischen Ehe?

Falls dieselben zwei Leute in einer ehebrecherischen Ehe unter demselben Dach als Bruder und Schwester ohne sexuellen Kontakt leben würden, wäre das akzeptabel für Gott? Manche denken, es könnte akzeptabel sein. Eines ist klar, ihr sexueller Kontakt ist Ehebruch für Gott und das wird sie in den Feuersee befördern (Off21,8; 1.Kor6,9-10 etc.) es sei denn ihnen wird vergeben und sie hören auf mit jeglicher sexuellen Vereinigung (Ehebruch) Werde nicht irregeführt durch John MacArthur Ministries welche ebenso Ehebruch verharmlosen/herunterspielen!

Der Stelle in 1. Kor. 7,1-5 Gilt Nicht Für Eine Ehebrecherische Ehe

Da zwei Leute in einer ehebrecherischen Ehe in Gottes Augen nicht verheiratet sind, gilt der Abschnitt in 1. Kor. 7,1-5 für verheiratete Leute NICHT. Die sexuelle Vereinigung muss für sie aufhören, da es Ehebruch und daher verboten ist, weil die Ehe nur dem Namen nach ist. Es ist keine gutgläubige/ehrliche Ehe vor Gott. Werde nicht irregeführt von der Menge an Ohrenkitzler, die den Ehebruch in eine ehebrecherische Ehe verharmlosen/herunterspielen. Sei auf der Hut. Deine SEELE ist dein wertvollster Besitz.

Es ist NICHT Barmherzig Bezüglich Scheidung und Wiederverheiratung zu Täuschen

Obwohl es sich vielleicht anhört, als ob die Botschaft vom Herrn Jesus über Scheidung und Wiederheirat für heutzutage zu rau ist, ist sie relevant und wahre Barmherzigkeit, da sie auf Gottes Wahrheit gegründet und geistliche Realität ist. Präge dir folgendes ein: ein falscher Lehrer ist GEFÄHRLICH, speziell, wenn er bezüglich einem Thema lehrt, welches im Zusammenhang steht mit Errettung. In der Tat, er kann dein schlimmster Feind sein, obwohl er vielleicht barmherzig, sorgend und nachsichtig/gelinde/mild scheint. Ein falscher Lehrer ist schliesslich/letztendlich NICHT um deine SEELE besorgt! Er sorgt sich mehr um sich selbst und das Behalten seiner Versammlung und/oder seines Dienstes! Es spricht alles dafür, dass er eine Hypothek oder eine Auto-Abzahlung/Bezahlung hat! Bei einigen mag es vielleicht einfach sein Lehreinfluss über eine grosse Anzahl an Menschen sein, worüber er nachdenkt! Mit über 50% der erklärten/bekennenden Christen in den Amerikanischen Kirchen, die geschieden und wiederverheiratet sind, wird sich der typische Pastor heutzutage bestenfalls dagegen sträuben, Jesu Lehre bezüglich Scheidung und Wiederverheiratung zu wiederholen, aber seine Nachlässigkeit ändert Jesu Botschaft nicht! Werde nicht irregeführt. Lerne die Wahrheit über Busse und Vergebung. Gottes Wort ist die letztendliche Autorität. Dein ewiges Schicksal hängt davon ab, was du mit dieser Botschaft tust! KEINE Sünde oder Person ist es wert, dafür in die Hölle zu gehen. GOTT SEGNE DICH.

Leute, heiratet keine geschiedene Person wessen Ehegatte immer noch am Leben ist! Solch eine Scheidung und Wiederverheiratung ist gleich Ehebruch.

Scheidung Wiederheirat Ehebruch

Kontaktiere Uns Oder Geselle Dich Zu Unserer Internetgemeinde

Evangelical Outreach
PO Box 265
Washington, PA 15301
EvangelicalOutreach.org
EternalLifeBlog.com