Gesunde Lehre | Sound Doctrine

Achtung! Nichts für Leute mit empfindlichen Ohren! Nur für solche die die Wahrheit suchen! (2.Tim4,3-4)| Attention! Not for people with itching ears! Only for those seeking the truth! (2.Tim4:3-4)

vollkommenheits-heiligkeits-evangeliums-traktat

Vollkommenheits / Heiligkeits- Evangeliums Traktat

Hier das Traktat in PDF-Form, DE

Quelle des Englischen Textes: store.gospeltract.org/Perfection-Gospel-Tract-br-Pack-of-100-Tracts_p_221.html

Sprechblasen auf der Vorderseite des Traktates:

Niemand Ist Perfekt! Wir Alle Sündigen Jeden Tag!

Wir Sind Nur Menschen!! Bist Du Jesus??

Eine Bibelstelle welche üblicherweise benutzt wird, um diese Art von Aussagen zu stützen ist Römer 3,23. Dort heisst es: “Denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes.” Wir stimmen hiermit überein. JEDER hat zu irgendeinen Zeitpunkt in der Vergangenheit gesündigt, inklusive wir. Dies bedeutet nicht, dass irgendjemand von uns jemals irgend eine unserer vergangenen Sünden hätte begehen müssen. Es bedeutet auch nicht, dass wir in der Zukunft weiterhin sündigen müssen.

Die andere Bibelstelle, welche üblicherweise benutzt wird, um solche Aussagen zu stützen ist 1. Johannes 1,8.Dort heisst es: “Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, so verführen wir uns selbst und die Wahrheit ist nicht in uns.” Leute verdrehen diesen Vers, dass er sagt, dass wenn man nicht zugibt, dass man immer Sünde in seinem Leben hat, dass “man sich selbst verführt und die Wahrheit nicht in einem ist .” Dieser Vers wird meistens missverstanden, da Leute nicht verstehen, über wen Johannes schrieb. Johannes bezieht sich auf eine Gruppe von Leuten, genannt Gnostiker. Die Gnostiker waren eine Gruppe von Ketzern, welche behaupteten, Christen zu sein. Unter anderen Irrlehren, sagten sie, dass ihr Fleisch soviel sündigen könnte, wie es wollte, ohne ihren Geist zu beschmutzen. Obwohl sie also täglich sündigen, sündigten sie in Wahrheit nicht und waren dennoch in gutem Stand mit Gott. Über diese Leute sprach Johannes, als er 1. Johannes 1,8 schrieb.

Die Interpretation von 1. Johannes 1,8 welche besagt, dass wir immerzu in unseren Leben sündigen müssen, widerspricht dem Rest von 1. Johannes und der Bibel. Sie widerspricht im Speziellen den folgenden klaren Versen in 1. Johannes (bitte schlage sie nach und studiere sie):

1,5-7; 1,9; 2,1-6; 2,15-17; 2,29; 3,3-9; 3,18-19; 5,3-4; 5,18

Im Rest der Bibel sehen wir, dass Jesus einem befahl, hinzugehen und nicht mehr zu sündigen (Johannes 5,14; 8,11). Jesus befiehlt einem, Busse zu tun, oder man wird umkommen (Lukas 13,3; 5). Es gibt Bedingungen dafür, dass Gott Barmherzigkeit mit einem Sünder hat/einem Sünder verzeiht: Sünde aufgeben und zum Herrn umkehren (Jesaja 55,6-7). Damit deine Sünden ausgetilgt werden, musst du Busse tun und dich bekehren (Apg. 3,19).

Das Eigentliche der Predigt von Christus, laut Paulus, ist, "dass wir jeden Menschen vollkommen in Christus darstellen" (Kol. 1,27-29). Gott nannte Noah “untadelig” (1. Mose 6,9) und Hiob “vollkommen” (Hiob 1,1.8; 2,3). Jesus befiehlt einem, vollkommen zu sein, gleichwie Gott vollkommen ist (Mt 5,48). Man muss nicht "Jesus sein" um "vollkommen" zu sein. Man muss lediglich seine Sünden durch Jesu Blut vergeben bekommen und danach muss man sein Kreuz täglich auf sich nehmen, sich selbst verleugnen und Ihm nachfolgen (Markus 8,34-38).

Die Bibel macht es klar, dass wahre Christen Gott gehorchen. Falls du Gott nicht gehorchst, so liebst du ihn nicht (Johannes 14,15), so hast du die Gnade Gottes nicht, welche Errettung bringt (Titus 2,11-14), so bist du nicht Sein Freund (Johannes 15,14), du bist sein Feind (Jakobus 4,4), du kennst Ihn nicht (1. Johannes 2,3-4), du wurdest nicht von deinen Sünden gereinigt (1. Johannes 1,5-7), du bist vom Teufel (1. Johannes 3,8), du bist ein Sklave der Sünde (Johannes 8,34; Röm. 6,16), du hast einen toten Glauben (Jakobus 2,19-20), dein Haus ist auf sandigem Grund gebaut (Mt 7,26-27) und du wirst das Königreich Gottes nicht ererben (Mt 7,21; 1. Kor. 6,9-10).

Falls du durch die Lüge irregeführt wurdest, dass man nicht aufhören könne zu sündigen, oder dass man Gott in diesem Leben nicht völlig gehorchen kann, so musst du Busse tun. Man vermag alles durch Christus, der einen stärkt (Phil. 4,13). Wenn man im Geist wandelt, so wird man die Lüste des Fleisches nicht vollbringen (Gal. 5,16). Gott lässt nicht zu, dass man über sein Vermögen versucht wird und bietet immer einen Weg an, um nicht zu sündigen (1. Kor. 10,13). Gottes Gebote sind nicht schwer zu halten (1. Johannes 5,3-4). Die Wahrheit kann einen befreien (Johannes 8,31-36), sodass man in Heiligkeit und Sieg vor Gott wandeln kann. Gott will dass man heilig ist und stellt einem alles bereit dafür, dass man heilig leben kann. Das Einzige was dir noch übrig bleibt, ist dass du heute anfängst heilig zu leben! Wer diese Lehre verachtet, der verachtet nicht Menschen, sondern Gott (1. Thess. 4,3-8).


Perfection / Holiness Gospel Tract

perfection_gospel_tract_pinpoint_gospel_tracts

Text Source: store.gospeltract.org/Perfection-Gospel-Tract-br-Pack-of-100-Tracts_p_221.html

Speech Bubble on Front Side of the Tract:

Nobody Is Perfect! We All Sin Every Single Day!

We're Only Human!! Are You Jesus??

One Scripture that is usually used to support these kinds of statements is Romans 3:23. It says, “For all have sinned and fall short of the glory of God.” We agree with this. EVERYONE has sinned at some point in time in the past, including us. This doesn’t mean that any of us ever had to commit any of our past sins. It also doesn’t mean we have to keep on sinning in the future either.

The other Scripture that is usually used to support such statements is 1 John 1:8. It says, “If we say that we have no sin, we deceive ourselves, and the truth is not in us.” People twist this verse to say that if you don’t admit that you always have sin in your life, then you are “deceiving yourself, and the truth is not in you.” This verse is usually misunderstood because people don’t understand who John is writing about. John is referring to a group of people called the Gnostics. The Gnostics were a group of heretics who claimed to be Christians. Among other heresies, they said that their flesh could sin all that it wanted, without defiling their spirit. So, even though they were sinning daily, they really “weren’t sinning” and were still in “good standing” with God. This is who John was talking about when he wrote 1 John 1:8.

The interpretation of 1 John 1:8 that says we always have to have sin in our lives, contradicts the rest of 1 John and the Bible. It specifically contradicts these clear verses in 1 John (please look them up and study them):

1:5-7, 1:9, 2:1-6, 2:15-17, 2:29, 3:3-9, 3:18-19, 5:3-4, 5:18

In the rest of the Bible, we see that Jesus commands you to go and sin no more (John 5:14, 8:11). Jesus commands you to repent or perish (Luke 13:3, 5). There are conditions for God to have mercy on/pardon a sinner: forsaking sin and turning to the Lord (Isaiah 55:6-7). In order for your sins to be blotted out, you must repent and be converted (Acts 3:19).

The whole point of the preaching of Christ, according to Paul, is that we “may present every man perfect in Christ” (Col 1:27-29). God called Noah “perfect” (Gen. 6:9) and Job “blameless” (Job 1:1, 8; 2:3). Jesus commands you to be perfect just like God is perfect (Matt 5:48). You don’t have to “be Jesus” to be “perfect”. You just need to have your sins forgiven by the blood of Jesus and then you need to take up your cross daily, deny yourself and follow Him (Mark 8:34-38).

The Bible makes it clear that true Christians obey God. If you don't obey God then, you don't love Him (John 14:15), you don't have the grace of God that brings salvation (Titus 2:11-14), you aren’t His friend (John 15:14), you are His enemy (James 4:4), you don't know Him (1 John 2:3-4), you aren't cleansed of your sins (1 John 1:5-7), you are of the devil (1 John 3:8), you are a slave to sin (John 8:34, Rom 6:16), you have a dead faith (James 2:19-20), your house is built upon the sand (Matt 7:26-27) and you will not inherit the Kingdom of God (Matt 7:21, 1 Cor. 6:9-10).

If you have been deceived by the lie that you can’t stop sinning or that you can’t completely obey God in this life, then you need to repent. You can do all things through Christ who strengthens you (Phil. 4:13). If you walk according to the Spirit, you won’t fulfill the lusts of the flesh (Gal. 5:16). God doesn’t let you be tempted beyond what you are able to bear and always provides a way out of sinning (1 Cor. 10:13). God's commandments are not a burden to keep (1 John 5:3-4). The truth can set you free (John 8:31-36), so that you can walk in holiness and victory before God. God wants you to be Holy and provides all that you need to live Holy. The only thing left is for you to start living Holy today! Rejection of this teaching is rejection of God, not man (1 Thess. 4:3-8).