Gesunde Lehre | Sound Doctrine

Achtung! Nichts für Leute mit empfindlichen Ohren! Nur für solche die die Wahrheit suchen! (2.Tim4,3-4)| Attention! Not for people with itching ears! Only for those seeking the truth! (2.Tim4:3-4)

Jesaja 66,22-34 Ist Kein Solides Argument Für Samstags-Sabbat-Halten - in Arbeit (98% übersetzt)

Jesaja 66,22-34 Ist Kein Solides Argument Für Samstags-Sabbat-Halten



Nachfolgend die Übersetzung der Datei von www.evangelicaloutreach.org/isa662223sabbath.html (In Arbeit - falls du mir helfen könntest kannst du mir hier auf hier auf github helfen beim übersetzen helfen und anschliessend einen pull-request mit deinem übersetzungsvorschlag machen, anschliessend kann ich deine Übersetzung in diese Datei übernehmen)

Quelle: www.evangelicaloutreach.org/isa662223sabbath.html

Jesaja 66,22-34 Ist Kein Solides Argument Für Samstags-Sabbat-Halten

Dan Corner

[Permission is granted to duplicate this article in its entirety, but
only without additions, alterations or omissions of any kind,
including the ministry name and address at the end.]

Jes. 66,22-23

Bookmark and Share

Sechs Fakten für Samstags Sabbatarier
Hielten die frühen Christen einen Samstags Sabbat?
Ellen G. White Tatsachenblatt
Vernichtung der bösen Toten?

Das Jes. 66,22-23 Argument für das Samstags Sabbat Halten ist gebräuchlich in Samstags Sabbat Haltenden Kreisen, aber es ist kein solides Argument. Die Stelle sagt:

Denn gleichwie der neue Himmel und die neue Erde, die ich mache, vor meinem Angesicht bleiben werden, spricht der HERR, so soll auch euer Same und euer Name bestehen bleiben. Und es wird dahin kommen, daß an jedem Neumond und an jedem Sabbat alles Fleisch sich einfinden wird, um vor mir anzubeten, spricht der HERR. (Jes 66,22-23; Schlachterbibel 1951)

Verse 23 ist der Schlüsselvers, weil das dort ist, wo man das Wort Sabbat findet. Es gibt zwei wichtige Beobachtungen von V. 23:

Punkt 1. Gleichwie mit dem Sabbat, so sind auch die Neumonde gleich wichtig. Falls du denkst, dass dieser Vers Beweis dafür ist, dass Christen nun den Samstags Sabbat halten müssen, dann sollten Christen gleicherweise die Neumonde halten.

Nachfolgend einige Details über die Neumonde. Während du sie liest, frage dich ob das das ist, was die frühen Christen befolgten wie gezeigt wird im Neuen Testament:

Und an euren Freudentagen und an euren Festen und an euren Neumonden, da sollt ihr in die Trompeten stoßen bei euren Brandopfern und bei euren Friedensopfern; und sie sollen euch zum Gedächtnis sein vor eurem Gott. Ich bin Jahwe, euer Gott. (4.Mo 10,10; elb1905)

Was ferner die zugehörigen Trankopfer betrifft, so soll ein halbes Hin Wein auf jeden Stier und ein Drittel Hin auf den Widder und ein Viertel Hin auf jedes Lamm kommen. Das ist das an jedem Neumondstage des Jahres, Monat für Monat, darzubringende Brandopfer. (4.Mo 28,14; Menge)

auch haben sie dem HERRN alle Brandopfer zu opfern, an den Sabbaten, Neumonden und Festen in der vorgeschriebenen Zahl vor dem HERRN immerdar. (1.Chr 23,31; Schlachterbibel 1951)

Ferner soll er am Neumondstage einen fehllosen jungen Stier von den Rindern und sechs Lämmer sowie einen Widder opfern, lauter fehllose Tiere; (Hes 46,6; Menge) [in andern Übersetzungen steht statt Stier Farren, ist aber dasselbe]

Die Neumonde hatten Brandopfer und Tieropfer mit ihnen verbunden. Nirgends im Neuen Testament wird dies gezeigt. In der Tat, gerade das Gegenteil ist deutlich, nämlich dass Jesus als das Lamm Gottes ohne Fehl, ein-für-alle-Mal auf dem Kreuz auf Golgatha geopfert wurde und dass es nun keine weiteren Tieropfer mehr gibt. Das Buch an die Hebräer ist diesbezüglich klar.

Im Neuen Testament gebrauchte Paulus diese zwei Begriffe als er Christen schrieb, aber nicht auf die Art und Weise wie Messianische Juden und/oder Samstags Sabbatarier es gerne hätten. Paulus schrieb folgendes:

​So soll euch nun niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen eines Festes oder Neumonds oder Sabbats, was doch nur der Schatten dessen war, was kommen sollte, wovon aber Christus das Wesen hat. (Kol 2,16-17; Schlachter 1905)

Bitte lerne diese Stelle auswendig. Die frühen Christen waren nicht unter diesen Regeln und Geboten, wie sie Israel gegeben wurden. Falls du hierüber getäuscht bist, ist das, andere durch deine Beeinflussung auch irrezuführen.

Der Herr und seine Jünger hielten den Sabbat manchmal bis um Apg 10, dann veränderten sich die Dinge auf grosse Art und Weise.Hast du diesen kritischen Artikel für Messianische Juden und andere, die wie sie glauben gelesen?

Punkt 2. Jesaja kommunizierte Wahrheit zu den Leuten seiner Tage damit sie für sie verständlich war. Mit anderen Worten, Jes. 66,23 sagt, An jedem Neumond und an jedem Sabbat wird sich alles Fleisch einfinden, um vor mir anzubeten, spricht der HERR. Indem er auf diese Art und Weise schreibt, würden die Israeliten wissen, dass alles Fleisch kommen wird und vor YHWH anbeten wird auf einer regelmässigen Basis. Dies ist alle, was diese Passage sagt. Es sagt nicht dass Christen jetzt den Samstags Sabbat halten sollten.

Was du tun willst, ist ein abgeändertes Samstags Sabbat Halten zu haben, aber gewisslich nicht dasjenige welches mit dem Sabbatgebot wie man es im Dekalog findet verbunden ist und welches von Gott dazumals nicht akzeptiert worden wäre.

Paulus' Lehre in Kol. 2,16-17 kann nicht mit dem Samstags Sabbat Gebot versöhnt werden, von welchem einige denken, dass es geeignet wäre. Gleich steht es um folgende Lehre:

Dieser achtet einen Tag höher als den andern, jener hält alle Tage gleich; ein jeglicher sei seiner Meinung gewiss! Wer auf den Tag sieht sieht für den Herrn darauf, und wer nicht auf den Tag sieht, sieht für den Herrn nicht darauf; wer isst, der isst dem Herrn denn er danket Gott; und wer nicht isst, der isst dem Herrn nicht und danket Gott. (Röm 14,5-6; Schlachter 1905)

Dies ist nicht die Sprache eines Samstags-Sabbatarier, der immer den Samstag als wichtigsten Tag der Woche verherrlichen wird. Der Grund weshalb dieses Gebot den Juden gegeben worden ist, wird in 5. Mose 5,15 angeführt:

Denn du sollst gedenken, daß du auch Knecht in Ägyptenland warst, und der HERR, dein Gott, dich von dannen ausgeführet hat mit einer mächtigen Hand und ausgerecktem Arm. Darum hat dir der HERR, dein Gott, geboten, daß du den Sabbattag halten sollst. (5.Mo 5,15; Luther 1545)

Ganz deutlich war das Samstags Sabbat Gebot a memorial von Gottes Befreiung der Juden aus Ägypten. Dieser Vers ist eindeutig. Als Paulus Gal. 5,2-4 schrieb bezüglich dem Fallen aus der Gnade, war das bezüglich jener die versuchten durch das Gesetz gerechtfertigt zu werden. (Bist du aus der Gnade gefallen?)

GOTT SEGNE DICH.

Jes. 66,22-23

WEITERE THEMEN:

Kontaktiere Uns Oder Tritt Unserem Email-Verteiler Bei

Evangelical Outreach
PO Box 265
Washington PA 15301

www.evangelicaloutreach.org